Pferdegestütztes Coaching

Pferdegestütztes Coaching

Pferdegestütztes Coaching nutzt die angeborenen Fähigkeiten des Pferdes, feinste Signale der Körpersprache wahrzunehmen und darauf zu reagieren. Die Arbeit im pferdegestützten Coaching empfiehlt sich sowohl für Einzelpersonen mit privaten oder beruflichen Anliegen als auch für Firmen und ihre Mitarbeiter. 

Das Pferd als naturgemäßes Herdentier, das stets Rangordnung und Führung einfordert, ist besonders im Training von Führungsverhalten und Kommunikationsverhalten gefragt. Das Pferd arbeitet als Co-Coach mit dem menschlichen Coach zusammen. Es wirkt als Katalysator für sämtliche Lernprozesse, die natürlich essentiell im Coaching sind. Dank seiner eindrücklichen Erscheinung, seinem ursprünglichen Wesen und seiner hoheitlichen Sanftheit hat das Pferd eine direkte Verbindung zu unseren Emotionen. Aus der psychologischen Forschung weiß man, dass Lernprozesse, die mit Emotionen verbunden werden zum Einen schneller  zum Anderen auch nachhaltiger von statten gehen. Dabei ist das Pferd nie bewertend oder gar abwertend, sondern als neutraler Feedbackgeber stets an der Seite des Coachees. Die Aufgabe des menschlichen Coaches ist es, die Reaktionen des Pferdes für den Coachee zu übersetzen und daraus konkrete Handlungsmöglichkeiten und Verhaltensoptimierungen abzuleiten und diese mit dem Pferd einzuüben. Der Transfer in den Alltag und auf konkrete Lebenssituationen des Coachees geschieht meist währenddessen oder in einem Gespräch im Anschluss an die Arbeit mit dem Pferd. 

Pferdegestütztes Coaching
Pferdegestütztes Coaching
Pferdegestütztes Coaching
Pferdegestütztes Coaching